Startseite 

Vereinsrekord am ETF Aarau 

Dieses Jahr stand alles im Zeichen des Eidg. Turnfest in Aarau, wo wir im Einzel- und Vereinswettkampf sowie an der Unihockey- und Volleyball-Nacht teilnahmen. Mit guten Trainingsleistungen für den Vereinswettkampf zeichnete sich eine tolle Note ab, dass wir unseren Vereinsrekord aber so deutlich verbessern konnten, hat wohl niemand erwartet.

Am ersten Wochenende waren je zwei Einzelturner im Leichtathletik 6-Kampf sowie im Turnwettkampf im Einsatz. In erster Linie ging es um den Spass und die Erfahrungen als Einzelturner, so konnten keine Medaillien oder Auszeichnungen erwartet werden. Eine Auszeichnung im 6-Kampf wurde schlussendlich leider hauchdünn verpasst. Am zweiten Wochenende reisten wir in drei Gruppen nach Aarau. Am Donnerstagabend starteten wir mit elf Turnern an der Unihockey-Nacht und konnten uns im Mittelfeld klassieren. Am Freitag reiste dann eine weitere Gruppe mit vielen Turnerinnen an, welche an der Volleyball-Nacht teilnahmen. Leider gab es nur die Kategorie Mixed, da am frühen Samstagmorgen der Vereinswettkampf auf dem Programm stand, waren deshalb keine Turner im Einsatz. Die Spiele waren entsprechend schwierig und das Turnier wurde auf dem 5. Gruppenrang abgeschlossen.

Am Samstag stand das Highlight, der 3-teilige Vereinswettkampf auf dem Programm. Mit einer tollen Leistung konnten wir uns im Fachtest mit 17 Teilnehmern die Note 9.22 erspielen, der Start war somit mehr als geglückt. Anschliessend ging es gleich weiter zum Laufzelt, wo unsere acht Sprinter alle überraschten und mit der Maximalnote 10 den zweiten Wettkampfteil beendeten. Zum Abschluss fand gleichzeitig das Kugelstossen und der 800m Lauf statt. Bei guten Bedingungen erliefen sich die Läufer die Note 7.56, währenddessen die Kugelstösser mit tollen Weiten eine 8.56 erhielten. Gut zwei Stunden nach dem letzten Einsatz wurden unsere Vorahnungen bestätigt. Mit der sensationellen Schlussnote 27.23 übertrafen wir unseren bisherigen Vereinsrekord deutlich.

Nach dem gemeinsamen Nachtessen wurde dieser Rekord natürlich bei bester Stimmung in den verschiedenen Festzelten bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Müde aber vor allem ohne Verletzungen traten wir am Sonntag-Mittag wieder die Heimreise an und wurden am Bahnhof von der Dorfbevölkerung und den -vereinen herzlich empfangen - vielen Dank!

An dieser Stelle gilt auch ein grosser Dank allen Leiterinnen und Leitern für die intensiven und spannenden Trainings sowie allen Turnerinnen und Turnern für den Einsatz vor und während dem Turnfest.

Bericht: A. Waldvogel 


Veranstaltungen


Turnfahrt

Beginn:05.10.2019
Ende:06.10.2019



Zurück zur Übersicht